top of page
nach der Aufzeichnung.jpeg

Persönliche Erinnerungen und starke Emotionen

zu großartigen Songs.

Logo komplett-frei_edited.png
Was

"Songs und Geschichten mit Antworten auf dein Leben."

  • Spotify
  • Facebook
  • Instagram
  • Amazon
  • YouTube
  • TikTok

In „Mein Lieblingssong“ sprechen wir mit unseren Gästen über ihre persönlichen Erinnerungen und Emotionen zu ihrem Lieblingssong: Bei welchem Konzert sie den Song gehört haben und welche Freunde damals dabei waren, das interessiert.

Falk&Ryll fragen nach den ganz besonderen Momenten eines Songs. Jeder hat den einen Song, der ihn bereits gefühlt sein ganzes Leben begleitet. In unserem Podcast „Mein Lieblingssong“ geht es zwar um Musik, aber meist viel mehr um die starken Emotionen und die mit einem Song erlebten Geschichten unserer Gäste. Woran erkennt man einen Lieblingssong und gibt es tatsächlich nur den einen? Seit wann kennt man seinen Lieblingssong und wo hat man diesen zuallererst gehört? In unseren Gesprächen entwickeln sich oft überraschende und inspirierende Gespräche mit unseren Gästen. Einfach mal reinhören oder selbst mitmachen. Unseren Podcast „Mein Lieblingssong“ gibt es überall, wo es gute Podcasts gibt.  

FUR-03.jpeg
Wir sind

Andreas Ryll

Jahrgang 1964, Journalist und Radioprofi, lebt in Mönchengladbach und moderiert im deutschsprachigen Programm des Belgischen Rundfunks. Er arbeitet als journalistischer Berater für Unternehmen , Verbände und Redaktionen.

Stephan Falk

Jahrgang 1968, Medienprofi und ehemaliger Radiomacher, lebt heute als Autor in Köln und in der Eifel. Er war für zahlreiche Radiostationen, regionale Tageszeitungen sowie Online-Medien aktiv.

Episoden
  • Spotify
  • Facebook
  • Instagram
  • Amazon
  • YouTube
  • TikTok

NEUESTE FOLGEN

Du liebst tolle Songs und möchtest keine Folge unseres Podcasts „Mein Lieblingssong“ verpassen? Dann trage dich einfach unverbindlich für den Versand von unseren kostenlosen Newslettern ein.

Vielen Dank für das Abonnement!

54
One Love von Bob Marley - Claudia Kuhlmann-Seineke

Für Claudia Kuhlmann-Seineke (Marketing, Kommunikation/PR) ist „One Love“ ein absoluter Lieblingssong. Bereits als 13-Jährige plakatierte sie ihr Kinderzimmer in einem fränkischen Dorf mit Bob Marley Postern und ließ die Dorfbewohner bei offenen Fenstern am Reggae-Sound teilnehmen. 1980 kam sie in den Genuss und ihre Eltern, die anfänglich genauso wenig wie manche Dorfbewohner von Claudias Musikvorlieben begeistert gewesen sind, fuhren sie zu einem Bob Marley Konzert nach Dortmund. Warum Claudia von Bob Marley schon in frühen Jahren begeistert gewesen ist und was den Song „One Love“ für sie so besonders und zum persönlichen Lieblingssong macht, erzählt sie in dieser Folge von „Mein Lieblingssong“.

53
Siegfried (fest. Nya) von Erik Truffaz - Didier Scheuren

Didier Scheuren (Artiste-Ingenieur) gerät sofort in Begeisterung, wenn er von seinem Lieblingssong „Siegfried“ erzählt. Den Titel findet man auf dem 1999 erschienenen Album „Bending New Corners“ vom französischen Jazztrompeter Erik Truffaz. Der für seine Experimentierfreudigkeit bekannte Truffaz spielte diesen Titel gemeinsam mit dem Schweizer Rapper Nya ein. In dieser Folge erzählt Didier davon, wann er am liebsten seinen Lieblingssong hört, was Truffaz für ihn mit Essen zu tun hat und warum Erik Truffaz hören und gleichzeitig eine belgische „Fritte spezial“ zu essen nahezu unmöglich ist. 

52
Verlieben, verloren, vergessen, verzeih’n von Wolfgang Petry - Madeline Zilch

Fast täglich hört Madeline Zilch (Reporterin & Moderatorin) ihren Lieblingssong „Verlieben, verloren, vergessen, verzeih’n“ von Wolfgang Petry aus dem Jahr 1992. Wahrscheinlich gibt es kaum eine Party, an der nicht irgendwann auch der King of Schlager gespielt wird. Der Kölner Lockenkopf mit den unzähligen Freundschaftsbändern hat besonders in den 80ern und 90ern für einen Partyhit nach dem anderen gesorgt. Und ob man möchte oder nicht, bei Madeline Lieblingssongs „Verlieben, verloren, vergessen, verzeih’n“ singt fast jeder mit. Was Madeline an Wolfgang Petry und besonders diesen Song so begeistert und was das alles mit den Wildecker Herzbuben und Hausarbeit zu tun hat, das erzählt sie in dieser Folge von „Mein Lieblingssong“.  

51
Guildo hat Euch lieb von Guildo Horn – Holger Lersch

Guildo Horn, der Mann mit den Nussecken veröffentlichte 1998 mit „Guildo hat Euch lieb“ einen aussergewöhnlichen Song und nahm damit auch beim Grand Prix d'Eurovision de la Chanson teil. Die Songzeile „Piep, piep, piep, ich hab’ Dich lieb.“ trällerte damals gefühlt jeder mit. Holger Lersch (Finanzdatenvisualisierung, Vlogger & Blogger) sang nicht nur diese eine Zeile mit, sondern coverte mit seiner damaligen Band der Musikschule gleich den kompletten Song auf der Bühne. Seit dieser Zeit ließ ihn „Guildo hat Euch lieb“ nicht mehr los. Heute lebt der Rheinland-Pfälzer in der Nähe von New York und seinen Lieblingssong hört er immer noch oder spielt ihn einfach auf dem Klavier nach. Was ihn an diesem Song so begeistert und warum der Text aktuell als eine Botschaft an jeden von uns verstanden werden kann, das hört ihr in dieser Folge von „Mein Lieblingssong“. 

50
Buleria - Niño Ricardo – Dr. Albert Kitzler

Mit einer „Buleria“ vom spanischen Flamenco-Gitarristen Niño Ricardo wählt Dr. Albert Kitzler (Philosoph) einen außergewöhnlichen Song aus dem Jahre 1942 als seinen Lieblingssong aus. Der aus Sevilla stammende Niño Ricardo war ein Begründer des modernen Flamenco-Stils. Interessant ist auch zu erfahren, wie Albert seinen Lieblingssong auch in Verbindung mit seinen intensiven Studien der praktischen Philosophie bringt. In dieser Folge von „Mein Lieblingssong“ geht es also auch um Sokrates und Konfuzius.

49
When you're near me i have difficulty von XTC - Michael Behrendt 

Der Song „ When you're near me i have difficulty “ von der aus der britischen Stadt Swindon stammenden Band XTC ist aus dem Jahr 1979 und auf dem Album „Drums and Wires“ zu finden. Für Michael Behrendt (Autor, Lektor & Musikjournalist) war XTC, dessen Musik er durch befreundete Musiker entdeckte, der Beginn seiner persönlichen New Wave-Zeit. In dieser Folge von „Mein Lieblingssong“ erzählt Michael, was ihn an XTC und deren Musik bis heute fasziniert.

48
Mayonaise von den Smashing Pumpkins - Julia „Jooles“ Pauly 

„Mayonaise“ ist sicherlich nicht der erste Song, der einem einfällt, wenn er an die aus den 90er-Jahren erfolgreiche Alternative-Rockband Smashing Pumpkins denkt. Weitaus bekannter sind wohl „Disarm“ und „Today“, die sich ebenso wie „Mayonaise“ auf dem im Jahr 1993 erschienen Album„Siamese Dream“ befinden. Wer jedoch die persönliche Geschichte von Julia „Jooles“ Pauly (Singer- & Songwriterin) zu ihrem Lieblingssong in dieser Folge hört, der kann nachvollziehen, dass „Mayonaise“ der Lieblingssong von Jooles geworden ist. 

47
The Joker von der Steve Miller Band - Stefan Josefus

Den ersten großen Erfolg hatte die Steve Miller Band 1973 mit der Veröffentlichung des Songs „The Joker“ auf dem gleichnamigen Album. „The Joker“ wurde zu einem weltweiten Hit und erreichte in den USA „Fünffachplatin“. Stefan Josefus (Musiker, Bandleader Franz K.) war bereits unmittelbar nach der Veröffentlichung von „The Joker“ absolut begeistert von seinem heutigen Lieblingssong. In dieser Podcast-Folge erzählt Stefan uns u. a., wie es dazu kam, dass er von Steve Miller die offizielle Erlaubnis bekam, eine eigene Version von „The Joker“ mit seiner Deutschrock-Band Franz K. zu veröffentlichen. Welche persönlichen Erinnerungen er an den Song hat und warum er auch heute noch ein Kassettenlaufwerk im Auto präferiert, verrät er natürlich auch.


46
Fragile von Sting - Peter Brings

„Fragile“ von Sting zu finden auf dem Album „… Nothing Like the Sun“ aus dem Jahr 1987 ist ein Song, der bis heute an Aktualität leider nicht verloren hat. Für Peter Brings (Sänger und Gitarrist von den Brings) ist es eine starke Aussage und sein Lieblingssong gleichermaßen. Offene und ehrliche Worte findet Peter in dieser Folge von „Mein Lieblingssong“. Wenn er u. a. sagt „Das Einzige, was Emotionen und Erinnerungen einfangen kann, ist Musik. Das ist so, als ob der Film noch einmal vorgeführt wird.“ Dann versteht man direkt, was er als Mensch und Musiker damit ausdrücken möchte. Und spätestens wenn er dann auch noch von der basisdemokratischen Diskutierkapelle, so nennt er seine Band Brings selbst erzählt, dann ist er in seinem Element. Freut euch auf eine unterhaltsame Folge mit dem Kölschrock-Musiker Peter Brings. 

45
Cloudbusting von Kate Bush - Karsten Brandt


Was hat Wettermanipulation mit einem Lieblingssong zu tun?
Wenn ein bekannter Meteorologe wie Karsten Brandt einen Lieblingssong hat, der „Cloudbusting“ heißt und dieser Lieblingssong ihn schon seit Jahrzehnten begleitet, dann kann das kein Zufall sein. In dieser Bonus-Folge gibt es Spannendes zum Song „Cloudbusting“ von Kate Bush aus dem Jahr 1985 zu erfahren. Karsten erzählt uns, wie er den Text von seinem Lieblingssong interpretiert und was der Therapeut und Forscher Wilhelm Reich und sein „Cloudbuster“ mit dem Song zu tun hat.

44
Azzurro von Adriano Celentano - Eric Pfeil

Manche behaupten, dass „Azzurro“ die zweite italienische Nationalhymne sei.  Zumindest denken viele direkt an das sonnenverwöhnte Italien oder an ihre Lieblings-Pizzeria, wenn sie die ersten Töne von „Azzurro“ und die markante Stimme von Adriano Celentano hören. Kein Wunder, dass der Titel von Paolo Conte und Michele Virano geschriebene Song der Lieblingssong vom Italien-Liebhaber und Kenner Eric Pfeil (Autor, Musiker & Songschreiber) ist. Wenn man als Musik-Journalist diesen Song als seinen Lieblingssong auswählt, hat man nicht nur gute Argumente, sondern auch viel dazu zu erzählen. In dieser Podcast-Folge gehen wir auf eine kleine musikalische Italien-Reise mit Eric und lassen uns erzählen, was ihn an Adriano Celentano und „Azzurro“ so fasziniert und trinken dabei einen leckeren Espresso. 

43
Blueprint von den Rainbirds - Maf Räderscheidt


1987 veröffentlichten die Rainbirds ihr Debütalbum mit dem gleichnamigen Titel. Wie aus dem Nichts tauchten die Rainbirds mit der Singleauskopplung von „Blueprint“ als neuer Stern am deutschen Pophimmel auf. Es gab kaum einen deutschen Radiosender, der „Blueprint“ nicht spielte. Maf Räderscheidt (Malerin, Autorin & Performancekünstlerin) gestaltete damals das Artwork von diesem Album und war direkt begeistert von dieser Musik. Warum aber gerade „Blueprint“ bis heute der Lieblingssong von Maf Räderscheidt ist und welche großartigen Erinnerungen sie an die Zusammenarbeit mit Katharina Franck und den Rainbirds hat, verrät Maf in dieser Folge von „Mein Lieblingssong“.

42
Jump von Van Halen - Rudi Jagusch

Mit „Jump“ von der Hardrock-Band Van Halen hat Rudi Jagusch (Schriftsteller) einer der bis heute am meisten gespielten Rocksongs als seinen persönlichen Lieblingssong ausgewählt. „Jump“ wurde vorab als Single vom Album „1984“ ausgekoppelt und im Dezember 1983 veröffentlicht. Seit mehr als 40 Jahren hört Rudi den Power-Song „Jump“ nahezu täglich. Wenn David Lee Roth mit der Zeile „I get up and nothing gets me down“ loslegt, dann steckt Rudi meistens schon in seinen Laufschuhen und läuft los. Was der Song jedoch mit Rudi und seiner Frau zu tun hat und vor einigen Jahrzehnten auf einer Party begann, das erzählt Rudi in dieser Podcast-Folge von „Mein Lieblingssong“. 

41
In The Blood von John Mayer - Doreen Kreusing

Mit „In the blood“ von John Mayer hat Doreen Kreusing (Personalleiterin und Musikerin) einen besonderen Song aus dem Jahr 2017 als ihren Lieblingssong ausgewählt. Lasst euch überraschen, was Doreen für Gefühle mit diesem Song verbindet und warum sie ihren Lieblingssong als besonders hörenswert einschätzt.

40
Friends will be friends von Queen - Rudi Dolezal

Rudi Dolezal (Filmproduzent & Regisseur) hat nicht nur das Musikvideo zu „Friends will be friend“ aus dem Jahr 1986 produziert, sondern war auch sehr gut mit Freddie Mercury befreundet. Rudi hat sich nicht nur Freddie Mercury zum Scrabble spielen getroffen, sondern zu seinem vierzigsten Geburtstag ein privates Konzert von Queen geschenkt bekommen.  Also kein Wunder, dass der Lieblingssong von Rudi auch ein Queen-Song ist. Warum gerade der Song „Friends will be friends“ sein Lieblingssong geworden ist und wer beim Scrabble spielen meistens gewonnen hat und was das wiederum mit Falco und „Rock me Amadeus“ zu tun hat? All das verrät er uns in dieser Folge von „Mein Lieblingssong“. 

39
I Zimbra von Talking Heads - Martin Lange

Das mit afrikanisch anmutenden Rhythmen geprägte Stück „I Zimbra“ von den Talking Heads aus dem Jahr 1979 ist der erste Song auf dem Album „Fear of Music“. Für Martin Lange (Mediengestalter, enthusiastischer Rezipient) ist dieser Titel seit der Veröffentlichung ein wichtiger Begleiter in seinem Leben geworden. Der Text geht zurück auf ein Lautgedicht vom bekannten Dadaisten Hugo Ball. Martins Lieblingssong ist ein zeitloser Song und gehört zu den weniger populären Stücken von den Talking Heads. 

38
Crazy Little Thing Called Love von Queen - Markus Theisen

Die 1970 gegründete Band Queen ist eine der weltweit kommerziell erfolgreichsten Bands. Markus Theisen (Eifelkrimi- und Kinderbuchautor) ist seit Jahrzehnten großer Queen-Fan. Als er den Song „Crazy little thing called love“ zum ersten Mal hörte, saß er mit Kopfhörern auf den Ohren stundenlang am Weihnachtsabend unter dem Tannenbaum und hörte das Stück rauf und runter. Seitdem ließ ihn die britische Rockband nicht mehr los und sein Lieblingssong begleitet Markus bis heute. „Crazy little thing called love“ wurde im Oktober 1979 und ist eine der erfolgreichsten Queen-Singles.

37
Tausende mehr von Florian Künstler - Andreas

In unserer Bonus-Folge zum Podcast „Mein Lieblingssong“ geht selbstverständlich auch um einen persönlichen Lieblingssong, aber noch mehr sprechen wir mit unserem Gast über die Themen „Veränderung“, „echte Männlichkeit“ und „mutig sein“. Diese Folge verlässt ein wenig unser bekanntes Format, deshalb seid gespannt auf unser Gespräch mit Andreas Renz. Andreas ist ehemaliger Eishockeystar, war Kapitän der deutschen Nationalmannschaft und Olympiateilnehmer. Doch trotz aller „äußeren Erfolge“ spürte er eine Leere in sich und wurde geplagt von Selbstzweifeln und dem Gefühl, nicht gut genug zu sein. Nach einem schweren Unfall und dem damit verbundenen Karriereende ist der „Eisen-Renz“, so nannte ihn die Boulevard-Presse,  in eine tiefe Sinn- und Lebenskrise gefallen. Wie er zu seinem heutigen Grundgefühl „angekommen zu sein“ gelangte und welche Rolle sein Lieblingssong „Tausende mehr“ von Florian Künstler spielt, dies erzählt Andreas in dieser Bonus-Folge von „Mein Lieblingssong“.

36
Westside von TQ - Dietmar Wunder


Dietmar Wunder ist die deutsche Synchronstimme von z. B. Daniel Craig, Adam Sandler, Sam Rockwell, Don Cheadle und vielen weiteren Schauspielern. In dieser Folge vom Podcast „Mein Lieblingssong“ erzählt uns Dietmar persönliche Geschichten und Erinnerungen, die er zum Song „Westside“ von TQ aus dem Jahr 1998 hat. TQ ist der Künstlername vom amerikanischen R&B/Hip-Hop-Sänger Terrance Quaites.

35
Viva Forever von den Spice Girls - Jan Wagner

„Viva Forever“ aus dem Jahr 1997 ist einer der bekanntesten Songs der Spice Girls aus Großbritannien. Der Song thematisiert u.a. die Sehnsucht und das Verlangen nach ewiger Liebe. Für Jan Wagner (Grafikdesigner, Stadtführer & Schulbegleiter) sind die Spice Girls Musikidole aus den Neunzigern und bis heute begleitet ihn „Viva Forever“ durch die Täler und Höhen seines Lebens. 

34
Last hope von Paramore - Justin Timpe 


Der Song „Last Hope“ erschien im Jahr 2013 auf dem Studioalbum „Paramore“ von der gleichnamigen US-Band. Die eindrucksvolle Live-Version, die Paramore auf ihrer Monumentour 2014 in Chicago spielte, ist der Lieblingssong von Justin Timpe (Moderator, Producer, Programm-Manager). In dieser Folge erzählt Justin, welche Kraft aus seiner Sicht in diesem Song steckt und was ihn an der Live-Version besonders fasziniert.  

33
Na und?! von Ben Zucker - Jörg Weitz

„Na und?!“ von Ben Zucker ist aus dem Jahr 2018. Im Lieblingssong von Jörg Weitz geht es um Mut, persönliche Veränderung, seinen eigenen Weg zu gehen und auf sein Herz zu hören. Jörg (Coach und Trainer) erzählt in dieser Folge von „Mein Lieblingssong“ wann er diesen Song das erste Mal gehört und dass der Text ihn vom ersten Moment an direkt an sein eigenes Leben erinnert hat. „Der Traum, einmal was zu wagen …“ singt Ben Zucker u. a. in diesem kraftvollen Song. Diese Podcast-Folge hat positive Nebenwirkungen und lässt uns mit der persönlichen Frage zurück, ob wir nicht auch einmal was wagen sollten? 

32
Civil War von Guns N’ Roses - Stephan Kaußen

„Civil War“ von Guns N’ Roses wurde 1991, in einer Zeit großer sozialer Unruhen und politischer Spannungen, veröffentlicht. Der Song behandelt Themen wie Krieg, Gewalt, soziale Gerechtigkeit und die Herausforderungen, die mit der Suche nach Frieden und Verständigung einhergehen. „Civil War“ ist nicht nur der Lieblingssong von Stephan Kaußen (Sport- und Politikjournalist, Buchautor), sondern der Song hat auch die Sichtweise von Stephan, nach einem Konzertbesuch, auf bestimmte Themen des Lebens bis heute verändert. Darum geht es in dieser Folge von „Mein Lieblingssong“.

31
Jungleland von Bruce Springsteen - Uwe Schmalz

Auf dem Album „Born to Run“ aus dem Jahr 1975 von Bruce Springsteen befindet sich mit „Jungleland“ ein epischer Song und der Lieblingssong von Uwe Schmalz (Öffentlichkeitsarbeit & Fanbetreuung Rockpalast). Der Text ist komplex und metaphorisch. Die genaue Bedeutung kann unterschiedlich interpretiert werden. Uwe Schmalz hat seine eigene Geschichte zu diesem Meisterwerk von Bruce Springsteen und erzählt in dieser Folge von „Mein Lieblingssong“. 

30
Diamonds are a girl's best friend von Marilyn Monroe – Clemens Maria Haas

Wer mit seiner Band „Steinwolke“ in den Achtzigern den bekannten Evergreen „Kathaerine, Katharine“ veröffentlicht hat, der wird sicherlich einen ganz besonderen Song als seinen Lieblingssong ausgewählt haben. Hat er. Denn mit „Diamonds are a girl’s best friend“ von Marilyn Monroe aus dem Jahr 1953 hat Clemens Maria Haas (Musiker) einen Song leibgewonnen, der bis heute nicht nur vielfach gecovert, sondern auch 1980 in der Muppet Show parodiert wurde. Doch warum Clemens gerade diesen Song besonders schätzt und weshalb er ihn am liebsten morgens beim Frühstück hört, das erzählt er in dieser Folge von „Mein Lieblingssong“. 

29
Heidewitzka, Herr Kapitän von Karl Berbuer - Ralf Borgartz

„Heidewitzka, Herr Kapitän“ vom kölschen Karnevalisten Karl Berbuer aus dem Jahre 1936 ist der Lieblingssong von Ralf Borgartz (Theaterdirektor, Regisseur & Schauspieler). Das Lied, welches 1953 beim ersten Staatsbesuch von Bundeskanzler Konrad Adenauer in Chicago gespielt wurde, ist für Ralf mehr als nur ein Karnevalsevergreen.

28
Pourvu qu’elles soient douces von Mylène Farmer - Melanie Hoen

„Pourvu qu'elles soient douces“ aus dem Album Ainsi soit-je und dem Jahr 1988 ist einer der erfolgreichsten und populärsten Songs der französischen Künstlerin Mylène Farmer. Für Melanie Hoen (Vertriebsassistentin) ist Mylène Farmer eine musikalische Ikone und „Pourvu qu'elles soient douces“ ihr absoluter Lieblingssong. Spannend zu hören, was Melanie alles mit diesem Song verbindet und welche Bedeutung er bis heute in ihrem Leben hat.  

27
Am Fenster von City - Peter Jumpertz

„Am Fenster“ von der Gruppe City aus dem Jahr 1977 ist ein Stück deutsche Musikgeschichte. City gehörte damals zu den wenigen DDR-Gruppen, die auch in der Bundesrepublik auftreten durften. Aber was genau eine Motorradgruppe aus Ostdeutschland mit dem Lieblingssong von Peter Jumpertz (Veranstaltungsmanager & DJ) zu tun hat, das erzählt Peter in dieser Folge von „Mein Lieblingssong“.

26
Song of the wind von Santana - Ferdinand Svaricek

Mit dem „Song of the wind“ aus dem Jahre 1972 hat Ferdinand Svaricek (Universitätsprofessor im Ruhestand) einen instrumentalen Leckerbissen von Santana ausgesucht. Warum er und seine Frau dieses Lied sofort mit auf eine einsame Insel nehmen würden, das hat er Falk&Ryll im Podcast erzählt.

25
Hotel California von den Eagles - Arno Strobel

Der Song „Hotel California“ zählt zu den erfolgreichsten Titeln der Rockmusik. Im Jahr 1976 erschien der Song auf dem gleichnamigen Album der Eagles. „Hotel California“ in der Live-Version aus dem Jahr 1994 ist der Lieblingssong vom Bestseller- und Psycho-Thriller-Autor Arno Strobel. Warum Arno gerade diesen Song so liebt und was er sonst hört, wenn er seine Romane schreibt, erzählt er in dieser Folge von „Mein Lieblingssong“. 

FUR-01.jpeg
In Aktion
Kontakt

DU HAST FRAGEN?

  • Spotify
  • Facebook
  • Instagram
  • Amazon
  • YouTube
  • TikTok

Wir freuen uns über Fragen, Anregungen oder Ideen für kommende Episoden. Oder vielleicht möchtest du selbst mal Gast bei "Mein Lieblingssong" sein.

Vielen Dank an Thomas Felgenträger (www.thomas-felgentraeger.de) für die wunderbaren Fotos auf dieser Website. 

  • Spotify
  • Facebook
  • Instagram
  • Amazon
  • YouTube
  • TikTok
bottom of page